Universität Mannheim / Jura / falk / Veranstaltungen / Veranstaltungen im HWS 2014

Veranstaltungen im HWS 2014 / 2015



 

Titel:

Einführung in die Verhaltensökonomik

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Falk

Termin:

13.09.2014 10.30-17.30 Uhr

14.09.2014 10.30-15.30 Uhr

Ort:

EW 148

Semester:

ab 3. Semester

SWS:

 

Art der Veranstaltung:

Vorlesung

Voraussetzungen:

Keine

Literaturempfehlung:

Falk/Alles, Verhaltensökonomik und Anwaltsrhetorik, ZIP (Zeitschrift für Wirtschaftsrecht) 2014, 1209-1218

Inhalt/Kommentierung:

Die Lehrveranstaltung verfolgt drei Ziele:

(1) Sie bietet eine Einführung in ein Wissensgebiet, das (auch) für die juristische Berufspraxis von kaum zu unterschätzender Bedeutung ist, für Unternehmensjuristen wie Richter und Anwälte gleichermaßen.

(2) Sie dient der Vorbereitung eines Hauptseminars zur Verhaltensökonomik, das sich im FSS 2015 anschließen wird. Dort besteht dann Gelegenheit zur Anfertigung von Seminararbeiten im Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht (AT), begrenzt auf eine Teilnehmerzahl von höchstens 12.

(3) Sie dient der Fortsetzung des ständigen Proseminars zur Rhetorik (Streitkultur).

Einer Bewerbung für die Einführungsvorlesung bedarf es nicht. Die Teilnehmerzahl ist insoweit unbegrenzt. Etwaige Rückfragen bitte nur an: ikingma@mail.uni-mannheim.de




 

Titel:

Kreditsicherungsrecht (mit integrierter Übung)

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Falk

Termin:

Dienstags von 10.15 – 11.45 Uhr

Donnerstags von 13.45 – 15.15 Uhr

Ort:

O 101 Aula

Semester:

5. (Schwerpunkt AT)

SWS:

4

Art der Veranstaltung:

Vorlesung – Hauptveranstaltung im Schwerpunkt – mit integrierter Übung

Voraussetzungen:

Belastbare Kenntnisse im Bürgerlichen Recht (Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachenrecht). Sehr wünschenswert ist der vorherige erfolgreiche Besuch der Übung im Zivilrecht für Fortgeschrittene (FS 2014)

Literaturempfehlung:

Literaturempfehlungen erfolgen in der Veranstaltung.

Inhalt/Kommentierung:

Die Lehrveranstaltung vermittelt an erster Stelle die Fähigkeit zur gutachtlichen Bearbeitung von Klausurfällen zum Kreditsicherungsrecht. Eine wichtige Leitlinie für die Auswahl des Stoffs ist die Examensrelevanz, bezogen auf die Klausuren am Landesjustizprüfungsamt und zugleich auf Schwerpunktbereichsabschlussklausuren mit einem Schwerpunkt im Kreditsicherungsrecht. Die integrierte Übung bietet Gelegenheit zum Mitschreiben von drei Klausuren. Die Teilnahme ist freiwillig, aber im reinen Eigeninteresse der Studierenden dringend angeraten. Die Bekanntgabe der Klausurtermine wird in der ersten Woche der Vorlesung erfolgen.

Materialien:
Übung im Kreditsicherungsrecht

Sachverhalt der ersten Klausur (ilias)

Sachverhalt der zweiten Klausur

Sachverhalt der dritten Klausur

SPB-Klausur Wirschaftsrecht AT
(17.1.2015)

Information zur SPB-Klausur

Sachverhalt SPB-Klausur

Bearbeitung Nr.1

Bearbeitung Nr.2




 

Titel:

Rep² Examenskurs Allgemeiner Teil

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Falk / RinLG Dr. Birgit Schneider

Termin:

Geblockte Veranstaltung vom 3.9.-26.9. jeweils mittwochs von 15.30 – 18.45 Uhr und freitags von 10.15 – 11.45 Uhr

Ort:

EW242

Semester:

6. Semester

SWS:

2

Art der Veranstaltung:

Examenskurs

Voraussetzungen:

Vorheriger Besuch der Lehrveranstaltungen zum BGB-AT, Schuld- und Sachenrecht; vorteilhaft, aber nicht zwingend erforderlich ist der vorherige Besuch der Vorlesung Erbrecht.

Arbeitsbuch zum Kurs

Falk/Schneider, Klausurenkurs im Bürgerlichen Recht II. Ein Fall- und Repetitionsbuch für Fortgeschrittene, C.F. Müller 2012.

Inhalt/Kommentierung:

Aufbauend auf dem Arbeitsbuch konzentriert sich der Kurs auf Problemstellungen von notorisch hoher Examensrelevanz. Geschult werden zugleich das Verständnis für systematische Zusammenhänge und die pragmatischen Gebote und Verbote der Gutachtentechnik.




 

Titel:

Examenskurs zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Falk

Termin:

Einführungsveranstaltung: Do 16.10.14, 17.15 - 18.45 Uhr;

Fortführung wöchentlich Mi  29.10.14 - 3.12.2014, 17.15 - 18.45 Uhr

Ort:

Raum EO 157 (nur am 16.10.14)

Raum B6, 23-25, A204 (ab 29.10.14)

Semester:

6. Semester

SWS:

1

Art der Veranstaltung:

Examenskurs

Voraussetzungen:

-

Literaturempfehlung:

-

Inhalt/Kommentierung:

Die Lehrveranstaltung dient vorrangig der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung in der juristischen Staatsprüfung, ist aber auch für andere mündliche Prüfungen sehr zu empfehlen. Im Mittelpunkt steht die Simulation von Prüfungsgesprächen unter „Originalbedingungen“ mit Prüfern am Examensort Mannheim, insbesondere Professoren, ReferentInnen am Landesjustizprüfungsamt, Richtern und Staatsanwälten.


Terminplan (Stand 29.10.2014)


 

Titel:

15. Mannheimer Zivilrechts-Moot-Court 2014

 

Dozent:

Prof. Dr. Ulrich Falk,

Prof. Dr. Wolfgang Krüger (ehem. Vorsitzender Richter am BGH),

Dr. Georg Jaeger (SZA Mannheim)

Termin:

Ausgabe des Falls:

26.09.2014, 9.00 Uhr

Ort:

B6, A 204

Semester:

Teilnehmer ab 3. Semester,

Zuhörer ab 1. Semester

SWS:

-

Art der Veranstaltung:

Moot-Court

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse im Bürgerlichen Recht

Literaturempfehlung:

-

Inhalt/Kommentierung:

In der schriftlichen Vorrunde ist ein praxisnaher Rechtsfall aus Kerngebieten des Bürgerlichen Rechts schriftlich zu begutachten. Im Finale ist dieser Fall – unverändert oder leicht abgewandelt – Gegenstand der mündlichen Verhandlung vor dem Übungsgerichtshof (Moot-Court). Zur Teilnahme herzlich eingeladen sind in Zweier-Teams alle Jura-StudentInnen der Universitäten Mannheim und Heidelberg. Die vier Teilnehmer, die in das Finale einziehen, erhalten einen zivilrechtlichen Seminarschein und ein Preisgeld, gestiftet von SZA Schilling, Zutt & Anschütz Mannheim (2.000 Euro für das siegreiche Team, 1.000 Euro für das zweitplatzierte Team). Nähere Informationen finden Sie auf der Lehrstuhl-Homepage. Anmeldeschluss für Teilnehmer ist der 25.09.2014. Anfragen per E-Mail an hefner@jura.uni-mannheim.de